Halsfalten

Faltenunterspritzung mit Hyaluronsäure ist aus dem Gesichtsbereich bekannt. Auch ein faltiger Hals kann von einer Unterspritzung mit Hyaluronsäure profitieren. Im Gegensatz zur Gesichtshaut ist die Haut am Hals sehr dünn. Das unterspritzte Hyaluronsäure-Gel ist am Hals zunächst besser tastbar als unter dickeren Hautschichten im Gesicht. Insgesamt neigt die Behandlung von Halsfalten eher zu blauen Flecken, d.h. kleineren Hämatomen, als andere Unterspritzungen mit Hyaluronsäure. Danach ist generell eine jährliche Auffrischung zu empfehlen. Die Unterspritzung der Halsfalten ist mit einer Anästhesie-Salbe in der Regel nicht sehr schmerzhaft.

© 2017 Eva Brockamp

Impressum       Kontakt